BuchenAnfragen
Erholung pur im neuen ROOFTOP AUSSENPOOL

DAS HIGHLIGHT - Ganzjahres ROOFTOP Außenpool

- Über den Dächern von Mayrhofen -

⇒ 7 LUXURIÖSE Pool Suiten und 23 NAGELNEUE Zimmer und Suiten im Tiroler Stil

Fitness Stube im ersten Stock mit Terrasse und wunderbarem Ausblick

⇒ Großzügige Liegeflächen im Freien

Seminarraum und Logenplatz

Gamingroom mit Spielekonsolen

Tischtennis und Airhockey

Kinderspielraum für die Kleinen

⇒ Nagelneuer Bar- und Loungebereich

⇒ Großer Skiraum mit privaten Skischränken im Parterre

Aktivprogramm mit unserer Aktivguide Antonia

⇒ Neues a la carte Restaurant "Der Postwirt"

Neu ab Sommer 2022: Getränke Service am Rooftop Pool

 

menüclose

BUCHEN ZUM BESTPREIS

  • Herzlicher Willkommensgruß im Zimmer
  • 1 Glas Prosecco zur Begrüßung
  • Genuss im Rahmen der neuen ¾-Verwöhnpension
  • Badetasche mit Bademantel & Slipper
  • Zimmerkategorie zum Bestpreis
  • SPA-Bereich kostenfrei auch am Abreisetag
  • Leckere Überraschung als Abschied
  • Keine Anzahlung bei Onlinebuchung über unsere Webseite
%
Direktbucher - vorteil
Gutscheine
Buchen
Die Königsdisziplin unter den Yogastilen
Ashtanga-Yoga im Hotel Neue Post

Tiffany ist unsere Allrounderin. Neben Wassergymnastik, Fitnesstraining, Massagen und progressiver Muskelentspannung bietet sie auch Stunden im Ashtanga-Yoga an.

Yoga Teacher Trainings und Workshops, Vipassana-Meditation, Ausbildungen in den Bereichen Massage, Qigong, Bowtech, als Sportinstruktorin, Vitaltrainerin, Bergwanderführerin … Tiffany verfügt über einen breiten Wissensschatz, den sie gerne mit Dir teilt. Die Teilnahme an ihrem Programm ist für unsere Gäste im Wellnesshotel im Zillertal kostenlos.

Ashtanga-Yoga wird oftmals die Königsdisziplin unter den Yogastilen genannt. Denn dieser „achtgliedrige Pfad des Yoga“ gilt als der härteste aller Yogastile. Doch wer täglich übt und nicht aufgibt, kann durch Ashtanga-Yoga schnell kräftiger werden.

Ashtanga-Yoga unterscheidet sich von den anderen Yogastilen durch eine immer gleichbleibende Abfolge von Asanas, die in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgeübt werden können. Außerdem wird nach dem Vinyasa-Prinzip praktiziert: Jede Asana wird fünf Sekunden lang gehalten, bevor es fließend weitergeht in die nächste Asana. Dabei sind Atemrhythmus und -technik genau vorgegeben.

Neugierig geworden? Unsere Yogini erzählt Dir gerne mehr.

Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen...